Iso Herquist

Alle Titel des Komponisten >

Das Ukulele Liederlernbuch Band 2: Volle Power!

Songs mit viel Groove für angehende Rockstars
Eine Methode zum Musikmachen mit der Ukulele im Musik- und Instrumental-Unterricht für Kids ab 8 Jahren.


Liederbuch, Lehrmaterial, CD
Ukulele
Deutsch

1114-31
9790500491149
9783940297143

Kaufmaterial
16,95 EUR inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Lieferbar

Der Autor Iso Herquist hat viele Erfahrungen beim Unterrichten der Ukulele sammeln können und sie in zwei Liederlernbüchern aufgeschrieben. Der erste Teil richtet sich an Kinder ab sechs Jahren, der zweite Teil ist für Menschen ab acht geeignet.

Beide Bände, die von außen wie zu dick geratene Hausaufgabenhefte aussehen, sind in gleicher Weise aufgeteilt. Nach Erklärungen über die Ukulele im Allgemeinen und im Besonderen weist der Autor darauf hin, dass im hinteren Teil des Hefts ein „bisschen Theoriekram“ zu finden und jeder „Hup und Pup“ auf der CD zu hören ist und unter angegebener Internetadresse auch weitere Übungen abrufbar sind. Dann geht es auch schon los.

Zu jedem Lied gibt es einige wenige Erklärungen, wie es zu spielen ist und welche Besonderheiten zu beachten sind. Immer wieder kann man Tipps zu bestimmten Techniken finden. Oft sind auch Fotos dabei, die zeigen, wie etwas gespielt oder die Hand, der Finger gehalten werden sollten.

Das Layout erinnert an eigene Arbeitshefte, wo über oder unter dem eigentlichen Satz noch etwas hinzugefügt wurde, weil es wichtig war. In diesen Bänden ist neben den gedruckten Sätzen und Liedern auch viel per Handschrift hinzugefügt. Mitunter wirkt das für meine Begriffe etwas zu unübersichtlich, manchmal aber auch witzig und als guter Zusatz, weil Herquist es versteht, mit wenigen Worten auf den Punkt zu bringen, was jetzt gerade wichtig erscheint. Am Ende des ersten Bandes findet sich noch etwas „Pädagogik-Kram“. Dort gibt es Anregungen zum Noten lernen oder auch, wie die Lieder für verschiedene Altersstufen verändert werden können. Die Sprache der Ukulele-Schule ist gewöhnungsbedürftig, meines Erachtens auch für die genannte Zielgruppe zu umgangssprachlich verfasst. Selbst meine schon zwölfjährige Tochter stolperte über das „isses“ (ist es) und „schläuer“ (schlauer).

Alles in allem aber ist die Begeisterung des Autors am Unterrichten und am Spielen der Ukulele in diesen Bänden spürbar und somit sind sie empfehlenswert. Und wenn sich Erwachsene an die Sprache des Autors gewöhnt haben, bekommen sie vermutlich auch Lust auf dieses Instrument.

Weitere Informationen zur Ausgabe finden Sie auf der Website "Ich spiele Ukulele": Link!

Cover

 

nach © 2017 Kontakt Impressum AGB