Mit den Ohren sehen

BildBildBildBild

Musik ist eine Sprache. Oftmals vermittelt sie Spannungen und Gefühle viel deutlicher als Worte. Das demonstrierten die Musiker des Münchner Rundfunkorchesters des BR unter Leitung des australischen Komponisten Dane Lam Grundschülern und Familien in vier Veranstaltungen „Mit den Ohren sehen“ im Rahmen ihres Education-Angebots „Klassik zum Staunen“. Filmmusiken, aber auch vielen konzertanten Musikstücken ohne Szene oder Filmprojektion liegen Handlungen und Emotionen zugrunde. Kindgerecht erklärte und zeigte der Moderator Stefan Wilkening im ersten Teil die Geschichten und Spannungen bekannter klassischer Werkausschnitte. Im zweiten Teil des Konzertes spielten die Musiker das Kinderkonzert „Kleiner starker Panda“ für sinfonisches Orchester, Sprecher und Filmprojektion von Bernd Wefelmeyer und Detlef Schitto. Erzähler, Bilder und Musik entführen nach China in die Welt des Pandajungen Manchu. Mit Hilfe seiner Freunde Konfusius und Yung Fu muss er seine zunächst unwillige Herde vor der großen Flut retten. Das Kinderkonzert basiert auf dem ebenfalls von Wefelmeyer und Schitto komponierten Originalsoundtrack des Animationsfilms „Kleiner starker Panda“ (Benchmark Entertainment).

Die Aufführungen wurden am Ostermontag, 21.04.2014, um 17.05 Uhr auf BR-Klassik übertragen. Die Sendung können Sie bis kommenden Montag, 28.04.2014, auch online hören. Die Kindersuite erklingt in der zweiten Hälfte der Sendung ab 40:00.
Weitere Informationen und Notenleihmaterial zum Kinderkonzert „Kleiner starker Panda“ finden Sie hier.

Letzte Meldungen

nach © Musikverlag Josef Weinberger GmbH